Navigation
Malteser Neuss

Unwetter in Neuss - Evakuierung des Further Schützenplatzes

10.06.2014
© Alexander Eckmeier

Die Neusser Malteser betreuen traditionell das Schützenfest auf der Furth. Wie jedes Jahr waren ehrenamtliche Helfer unterwegs, um das Fest sanitätsdienstlich zu versorgen. Bereits einige Minuten vor Beginn des eigentlichen Sturm, suchten einige Besucher des Schützenfestes in den großen Hallen der Wache Unterschlupf. Mit Eintreffen des Unwetters ging alles sehr schnell:  innerhalb kürzester Zeit räumten  Ordnungsamt und Polizeikräfte zusammen mit Helfern des Rettungsdienstes den Platz und das Festzelt und evakuierten die Gäste in eine nahegelegene Turnhalle, umliegenden Gebäude und die Rettungswache Nord. Völlig durchnässt wurden die Schutzsuchenden mit mehr als 300 Decken und warmen Getränken versorgt.

Tim Gladis, Einsatzleiter des Sanitätsdienstes der Malteser an diesem Abend, erklärte: „Wir haben Glück gehabt. Es konnten alle Besucher aus dem großen Festzelt evakuiert werden, bevor das Zelt auf der Seite der Bühne einstürzte. Es gab im Rahmen dieses Einsatzes nur wenige Verletzte. Dafür sollten wir dankbar sein.“  Stefan Veiser, stellv. Geschäftsführer der Malteser in Neuss, wurde von der Leitstelle zur Unterstützung der organisatorischen Einsatzleitung Rettungsdienst hinzugeholt. „ Wir bekamen die Meldung eines Massenanfalls von Verletzten, sogenanntes MANV 2. Aus allen umliegenden Bezirken wurden Rettungskräfte hinzu beordert. Die Zusammenarbeit lief sehr gut. Danke an alle Helfer und Rettungskräfte.“

Gegen 2 Uhr konnten auch die letzten Helfer der Malteser ihren Heimweg antreten. Vorher wurden noch die Fahrzeuge kontrolliert und mit Rettungsmaterial neu bestückt, um möglichst schnell wieder reagieren zu können. Wir wünschen allen Betroffenen gute Nerven und den verletzten Personen der letzten Nacht eine gute Besserung. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank e.G., Köln  |  IBAN: DE32370601930103535018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX