Navigation
Malteser Neuss

Ein Heimspiel für den Schützenkönig

30.08.2017
Andreas Degelmann (r.) begrüßte neben Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, dem Schützenkönigspaar Napp-Saarbourg und MHD-Einsatzleiter Tim Gladis (l.) auch Bürgermeister Reiner Breuer, der mit dem Fahrrad gekommen war. Foto: Woi

Wo Schützenkönig Christoph Napp-Saarbourg derzeit hinkommt, "regnet" es Orden. Bei den Maltesern allerdings war er es, der eine Auszeichnung erhielt. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Malteser-Stadtapotheker und Mitglied im Stadtführungskreis des Hilfsdienstes zeichnete ihn der Stadtbeauftragte Andreas Degelmann beim Malteser-Empfang in der Wache an der Breite Straße mit der Malteser-Einsatzmedaille aus. "Und für seine außerordentliche Unterstützung bei den Aufgaben, die uns während der Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen beschäftigt haben", fügte Degelmann hinzu.

Für Feuerwehr und Rettungsdienste ist der Malteser-Empfang kurz vor der Kirmes einer der letzten Abende, an denen sie dienstfrei haben und sich selber ein Bier gönnen dürfen. Das taten einige denn auch und ließen den Empfang im Marienbildchen ausklingen. Die letzten seien um 2 Uhr früh gegangen, hieß es. Von heute bis einschließlich Dienstag ist der Rettungsdienst dann mit jedem verfügbaren Helfer gefordert. Alleine die Malteser werden in der Spitze gut 30 Ehrenamtliche gleichzeitig im Einsatz haben. Darunter ist - zum dritten Mal und damit Tradition - auch ein zehn Mann starker Trupp der Malteser aus Passau. Dort hatte Degelmann, selbst gebürtiger Bamberger, nach seinem Studium seine erste berufliche Station, bevor er 2013 in die Kölner MHD-Zentrale wechselte. "Die Passauer kommen inzwischen auch zum Fasching", sagt Degelmann. Bevor Napp-Saarbourg die Einsatzleiter von Johannitern, Maltesern, DRK, Polizei und Feuerwehr sowie Ordnungsamtsleiter Uwe Neumann mit seinem Orden auszeichnete, durfte Kreisdechant Monsignore Guido Assmann noch zwei Notarzt-Einsatzfahrzeuge mit kirchlichem Segen und in Anwesenheit von fast 250 geladenen Gästen Dienst stellen. Gut 200.000 Euro haben die Malteser im Auftrag der Stadt in Ankauf und Ausstattung dieser Fahrzeuge investiert, sagt Degelmann.

Autor: Christoph Kleinau

Quelle: NGZ

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank e.G., Köln  |  IBAN: DE32370601930103535018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX